Som­mer­freizeit 2022

News

2 min to read

Das war die Sommerfreizeit der EmK-Österreich in Altenmarkt

Die Sommerfreizeit 2022 war so gut besucht, dass wir nicht alle Teilnehmer*innen im Jugendsporthotel Ennstalerhof unterbringen konnten, sondern noch ein, Gott sei Dank sehr nahe gelegenes Quartier, dazu nehmen mussten.

Es war wieder eine sehr bunte, facettenreiche Gruppe, mit Teilnehmenden von 6 Monaten bis über 80 Jahren – insgesamt knapp 50 Erwachsene und 30 Kinder, Teenager und Jugendliche!

Die Freude, endlich wieder ohne Masken, ohne Beschränkungen beim Singen, mit Umarmungen und Nähe feiern zu können und zusammen zu sein, war deutlich spürbar.

Wir haben es als Evangelisch-methodistische Kirche also trotz Pandemie nicht verlernt, wir selbst zu sein.

Dafür danke ich Gott!

Während  bei unseren Sommerfreizeiten im Yspertal (2017 und 2019) noch die individuellen Workshop-Angebote maßgeblich für das Gelingen des Ganzen tonangebend waren, so hat der neue Ort gezeigt, dass wir hier genügend neue Möglichkeiten vorgefunden haben.

Mitten in den Alpen gelegen bot unser Quartier in Altenmarkt im Pongau Ausflugsziele zum Badesee Eben, dem Erlebniswald Altenmarkt mit Kletterpark, dem romantischen Jägersee, der Lichtensteinklamm als größter Klamm Österreichs, der Erlebnistherme Amadé oder dem 1770m hohen Rossbrand mit 360° Rundumsicht auf die umliegenden Berge...

...und anderseits hatte das Jugendsporthotel mit Hallenbad und Kletterwand, Kinoraum und Tennisplatz – vor allem aber mit einer großen Trampolinanlage – wirklich eine hervorragende Ausstattung für die Kinder und Jugendlichen.

Das bewährte Konzept mit Morgen- und Abendandachten haben wir beibehalten.

So werden die Tage strukturiert und die Sommerfreizeit bekommt ihre ganz besondere Atmosphäre, weil wir hörend, singend und betend beginnen und hörend, singend und betend den Tag beenden.

Thematisch haben wir die Schwerpunktthemen der Jährlichen Konferenz aufgegriffen also
  *  Wir feiern die Liebe Gottes
  *  Kinder und Jugendliche
  *  Bewahrung der Schöpfung
  *  Mission und Sichtbarkeit
  *  sowie erweiternd das Thema arm und reich

Katharina Payk, die wir als besonderen Gast zum Thema "Queer" – also LGBT, Diversität, Behinderungen und Feminismus – eingeladen hatten, konnte krankheitsbedingt leider nicht in Persona anwesend sein.

Ein Vortrag über die Videoplattform Zoom ist sich aber trotzdem ausgegangen und hat für reichlich Gesprächsstoff – auch weiterführend in den Gemeinden – gesorgt.

Insgesamt also eine reiche, fröhliche, liebevolle Zeit der Begegnung und des Austausches und des gemeinsam Kirche Seins!

Herzliche Einladung für 2024!

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now