Haus-Gottes­di­enst am 28. März 2021

Faith Impulse

6 min to read

Predigten und Textvorschläge für die Feier zu Hause

Haus-Gottes­di­enst, 28.3.2021

Feiern Sie mit uns den heutigen Gottesdienst. Die Predigt zum Lesen und Ausdrucken stammt von Pastorin Esther Handschin, EmK Wien-Floridsdorf zu Jesaja 50, 4-9a und Markus 11, 1-11.

Lieder aus dem Gesangbuch der EmK (EM) bzw. Himmelweit (HW).

Hier können Sie live mit uns feiern!

immer sonntags um 9.30 Uhr (Deutsch) und 11.15 Uhr (Englisch)

Gottesdienstliturgie
Eine Liturgie für den heutigen Palmsonntag wird auch im Zoom-Gottesdienst verwendet. Sie stammt von Pastorin Dorothee Büürma und Laienpredigerin Gabi Rehbogen (EmK Salzburg).  

Ankommen: Gott bringt uns zusammen

  1. Musik und Begrüßung
    Herzlich Willkommen zum Gottesdienst am heutigen Palmsonntag. Wir freuen uns, dass wir uns auch an diesem Sonntag miteinander in Gebet und Lobgesang, im Hören auf Gottes Wort und in der Gemeinschaft durch Gottes Geist verbunden wissen. 
    Letzte Woche haben wir über Zoom den Gottesdienst zur Bundeserneuerung gefeiert. 
    Heute erleben wir wieder mit, wie schnell sich die Stimmung des Lobes und der Freude in Bedrücktheit und Ernsthaftigkeit wandeln kann. Mit Jesus machen auch wir uns heute wieder auf den Weg nach Jerusalem – zu den innigen Momenten der Anbetung und der Gemeinschaft am Tisch und gleichzeitig auch zu den schweren Schritten in die Einsamkeit des Gartens, zur Festnahme und Verurteilung bis hin zum Kreuz selbst. 
    Wir gehen diesen Weg als Nachfolger*innen Jesu getragen von der Hoffnung, die auch uns am Ostermorgen wieder Leben in ewiger Fülle verkünden wird. Wir erkennen die Bedeutung der einzelnen Schritte und sind dankbar für Gottes große Liebe, die diese Heilsgeschichte umrahmt.
    So wollen wir heute diesen Gottesdienst feiern: 
    Im Namen Gottes, des liebenden Vaters,
    In Gedenken an Jesus Christus, den selbstlosen Menschensohn,
    und in der Kraft des Heiligen Geistes, die uns auch in dieser Woche tragen wird. Amen
  2. Kinderlied "Danke für diesen guten Morgen"
  3. Einführung ins Thema für Kinder
    Wir erzählen die Geschichte von Jesu Einzug nach Jerusalem (Markus 11, 1-11). Man kann sie zu Hause in einer Kinderbibel nachlesen – oder sich von Erwachsenen nacherzählen lassen.
    Dann wollen wir uns auf die Karwoche vorbereiten und ein Kreuz basteln.
    Dazu benötigen die Kinder ein Blatt Papier (A4) und eine Schere. 
    Die Bastelanweisung wird nach dem Gottesdienst hier als Video-Mitschnitt zu finden sein.
  4. Lied EM 36 "Dient dem Herrn" (Deutsch & Englisch)
  5. Gebet

Hören: Gott spricht zu uns

  • 1. Lesung: Jesaja 50, 4-9a 
    Gott der Herr hat mir eine Zunge gegeben, wie sie Jünger haben, dass ich wisse, mit den Müden zu rechter Zeit zu reden. Er weckt mich alle Morgen; er weckt mir das Ohr, dass ich höre, wie Jünger hören. 
    Gott der Herr hat mir das Ohr geöffnet. Und ich bin nicht ungehorsam und weiche nicht zurück. Ich bot meinen Rücken dar denen, die mich schlugen, und meine Wangen denen, die mich rauften. Mein Angesicht verbarg ich nicht vor Schmach und Speichel.
    Aber Gott der Herr hilft mir, darum werde ich nicht zuschanden. Darum hab ich mein Angesicht hart gemacht wie einen Kieselstein; denn ich weiß, dass ich nicht zuschanden werde. Er ist nahe, der mich gerecht spricht; wer will mit mir rechten? Lasst uns zusammen vortreten! 
    Wer will mein Recht anfechten? Der komme her zu mir! 
    Siehe, Gott der Herr hilft mir; wer will mich verdammen?
  • Lied EM 34, 1-2 "Lob, Anbetung, Ruhm und Ehre"
  • Evangelium: Markus 11, 1-11 
    Und als sie in die Nähe von Jerusalem kamen, bei Betfage und Betanien am Ölberg, sandte er zwei seiner Jünger und sprach zu ihnen: Geht hin in das Dorf, das vor euch liegt. Und alsbald wenn ihr hineinkommt, werdet ihr ein Füllen angebunden finden, auf dem noch nie ein Mensch gesessen hat; bindet es los und führt es her! Und wenn jemand zu euch sagen wird: Was tut ihr da?, so sprecht: Der Herr bedarf seiner, und er sendet es alsbald wieder her. 
    Und sie gingen hin und fanden das Füllen angebunden an einer Tür draußen am Weg und banden’s los. Und einige, die da standen, sprachen zu ihnen: Was tut ihr da, dass ihr das Füllen losbindet? 
    Sie sagten aber zu ihnen, wie ihnen Jesus geboten hatte, und die ließen’s zu.
    Und sie führten das Füllen zu Jesus und legten ihre Kleider darauf, und er setzte sich darauf. Und viele breiteten ihre Kleider auf den Weg, andere aber grüne Zweige, die sie auf den Feldern abgehauen hatten. 
    Und die vorangingen und die nachfolgten, schrien: Hosianna! Gelobt sei, der da kommt in dem Namen des Herrn! Gelobt sei das Reich unseres Vaters David, das da kommt! Hosianna in der Höhe!
    Und er ging hinein nach Jerusalem in den Tempel und er besah ringsum alles, und spät am Abend ging er hinaus nach Betanien mit den Zwölfen.
  • Lied "Hosanna in der Höhe" 
    An dieser Stelle wird im Zoom-Gottesdienst die Predigt gehalten.
  • Stille

Teilen: Gott verbindet uns miteinander

  1. Lied HW 54 "Höre mein Gebet" (Deutsch & Englisch)
  2. Fürbitten 
    Guter Gott, du bist barmherzig, du bist treu, du bist uns nahe.
    In dieser Woche ist uns nicht nur deine liebende Nähe bewusst, sondern auch das Leiden, das in dieser Welt immer wieder zum Vorschein kommt.
    Wir beten heute für Menschen, die unter den Unterdrückern unserer Zeit leiden.
    Gib Kraft und Mut allen, die unter brutalen Regimes täglich um ihr Überleben und ihre Sicherheit kämpfen müssen. An diesem Wochenende des Militärs in Myanmar beten wir für die vielen Zivilisten, die die Gewalt des Militärs erleben müssen.
    Wir beten für alle verfolgten Christ*innen auf der Welt, die wie Jesus selbst ihren Glaubensweg weitergehen, auch wenn er sie auf Erden in den Tod führt. Sei du ihre Erlösung und ihr Heil. Wo Menschen in Krieg und Bitterkeit verharren, kann nur dein Friede, ewiger Gott, die Herzen verwandeln. Wir bitten dich um deinen Geist der Liebe und des Friedens, nach dem wir uns alle sehnen. 
    Guter, ewiger GOTT !
    Wir danken DIR für DEIN Wort, das uns Trost und Hoffnung zuspricht.
    DU bist der, dem wir Nachfolgen wollen. Unser Leben und unsere Zeit steht in deinen Händen.
    In dieser „besonderen“ Zeit, die wir gerade durchleben, mache uns DANKBAR für jeden Tag in Gesundheit. Lass uns nicht vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist.
    Mit deinem Weg ans Kreuz lebst DU uns vor, dass der Tod nicht das Ende ist.
    Durch deinen Weg ans Kreuz hast DU uns die Kraft und die Würde zugesprochen, die schweren Kreuze die jeder von uns zu tragen hat, mit Geduld und Zuversicht zu ertragen.
    Guter GOTT wir bitten DICH, schicke uns deinen Heiligen Geist der Liebe und des Lichts, der uns ermächtigt, DEIN Licht durch alle Ängste, durch alles Leid, durch alle Ungerechtigkeiten leuchten zu lassen.
    Mach uns zu DEINEN Zeugen !
    Das Zentrale an diesem Sonntag ist die Begeisterung der Menschen für die Botschaft JESU – das LEBEN siegt, wir haben alle eine Zukunft auf Dauer!
    Lass diese FREUDE in uns wachsen, weil diese FREUDE größer ist als die Umstände des täglichen Lebens.
    Amen.
  3. Lied HW 54 "Höre mein Gebet" (Deutsch & Englisch)
  4. Kollekte 
    Die Kollekten sind auch in dieser Zeit der virtuellen Gemeinschaft weiterhin wichtig. Sie können an das Konto der jeweiligen Gemeinde überwiesen werden; oder mit den Pastor*innen/ Kassier*innen kann auch eine andere Form der Kollekten-Gabe vereinbart werden. Herzlichen Dank für die Unterstützung unserer Gemeindearbeit auch in dieser Zeit!
  5. Dankgebet & Unser Vater 
    Ewiger, unendlicher Gott; Gott der Liebe, des Friedens, und der Freude, wir wollen dir danken! Danke für das Geschenk des Lebens. Wir wollen nicht alles nur schweigend hinnehmen, sondern die schönen Dinge im Leben ganz bewusst wahrnehmen. Schenke uns deine Sicht – die Lichtblicke im Leben zu erkennen und in unserem Herzen zu bewahren.
    Stärke uns für die Schwierigkeiten, die vor uns liegen, und zeige uns, wo wir unseren Mitmenschen eine Stütze im Leben und ein Licht auf dem Weg sein können.
    Du bist das Licht dieser Welt – und in deinem Licht wollen auch wir unseren Weg weitergehen. Danke, dass du ihn uns erhellst. Amen.
  6. Bekanntgaben

Weitergehen: Gott segnet uns

  • Lied EM 509 "Bleib mit deiner Gnade bei uns" (abwechselnd Deutsch/ Englisch)
  • Segen 
    Gesegnet sollt ihr sein!
    Gesegnet sei euer Aus- und Eingehen.
    Gesegnet eure Vorbereitungen in dieser Woche.
    Gesegnet euer Innehalten und Ruhe-finden.
    Gesegnet seid ihr durch die Menschen, die euch begegnen.
    Gesegnet sollen alle sein, denen ihr in dieser Woche Freude schenkt.
    Gesegnet sind wir alle – von unserem treuen Gott:
    Vater, Sohn und Heiliger Geist. Amen
  • Musik "Ride on, ride on, in Majesty"

    Die Bibeltexte der Lesungen sind der Lutherbibel entnommen. Lutherbibel revidiert 2017, @ 2016 Deutsch Bibelgesellschaft

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×