Besser kennenlernen

Die Gemeinde Wien-Fünfhaus stellt sich vor

Kirche ist kein Ort, Kirche sind die Menschen.

Stefan Schröckenfuchs
Pastor

Menschen aus unserer Gemeinde


Stefan

Stefan Schröckenfuchs ist seit 2009 Pastor unserer Gemeinde. 

2016 wurde er als Superintendent der Evangelisch-methodistischen Kirche in Österreich berufen.

Er ist verheiratet und hat drei Kinder. 

Ein großes Anliegen ist ihm, die Botschaft der Bibel in einer Sprache zu vermitteln, die für Menschen von heute verständlich ist.  

Image from Stefan Schröckenfuchs

Stefan Schröckenfuchs

Pastor, Superintendent

Martha

Martha vertritt seit 2020 als   "Bezirkslaienführerin"  die Gemeinde nach außen. Ein großes Anliegen ist es ihr, dass sich der Glaube praktisch im Alltag auswirkt und die Gemeinde ein Ort ist, an dem er erfahrbar wird. 

Image from Martha

Martha

Bezirkslaienführerin

Bernhard

Bernhard ist seit 2021 Leiter des Kinderstundenteams in der EmK Wien Fünfhaus. 

Ein achtsamer und geduldiger Umgang mit Kindern ist ihm ein großes Anliegen, sowie die Kinder bei der Entdeckung der Welt und dem Hineinwachsen in die Gesellschaft zu begleiten.  

In der kirchlichen Gemeindepädagogik kommt noch hinzu, Kindern biblische Geschichten als Geschichten von einem Leben aus Glauben nahe zu bringen, aus denen wir alle – Kinder und Erwachsene – etwas lernen können. Die Mitarbeiter*innen aus dem Kinderstundenteam können die Kinder durch das eigene Vorbild und die biblischen Geschichten dabei unterstützen, eine eigene Beziehung zu Gott aufzubauen und zu gestalten.

Bernhard ist ausgebildeter Kindergarten- und Hortpädagoge und hat Masterstudien in Bildungswissenschaft, Ethik und Evangelischer Theologie abgeschlossen. Derzeit ist er Prä-Doc-Projektmitarbeiter und Lektor an der Universität Wien, davor war er Elementarpädagoge in Wien. Seit 2019 ist er Laienprediger und Vorsitzender der Kommission für liturgische, theologische und ethische Fragestellungen der EmK Österreich.

Image from Bernhard Lasser

Bernhard Lasser

Laienprediger

Stärken


Kinder sind uns wichtig!

Darum haben sie auch einen besonderen Platz im Leben unserer Kirche  

Jeder Gottesdienst beginnt mit einer Geschichte, die in der Regel nicht nur die Kinder zum Nachdenken anregt. Danach gibt es für sie einen Kindergottesdienst, in denen sie sich auf altersgerechte Weise mit biblischen Geschichten und Fragen des Glaubens auseinandersetzen können. Für die Kleinsten gibt es einen Krabbelraum. Eltern können sich dort mit ihren Kindern aufhalten und dem Gottesdienst zuhören, der mit Lautsprechern übertragen wird. 

Derzeit kann das Programm für Kinder wegen Covid-19 nur eingeschränkt stattfinden. 

Für andere dasein

Als Gemeinde wollen wir auch für jene dasein, die auf die Solidarität anderer angewiesen sind.

Deshalb bieten wir im Winter eine Wärmestube an, in der Menschen eine warme Mahlzeit in einer freundlichen Atmosphäre erhalten. 

Möglich ist dieses Projekt durch großes ehrenamtliches Engagement und Spenden. 

Spendenkonto der Wärmestube: 
AT32 2011 1828 2113 7108

Im Winter 2020/21 mussten wir das Projekt angesichts der Pandemie auf eine Ausgabe von Essen zum Mitnehmen reduzieren. Im Schnitt haben wurden je Öffnungstag 90 Mahlzeiten ausgegeben. 

 

Wir sind eine Lernge­meinsch­aft!

Glauben ist etwas, das man nicht einfach einmal "hat". Glauben heißt wachsen, heißt lernen, heißt sich entwickeln. Darum gibt es auch unter der Woche verschiedene Möglichkeiten, über den Glauben ins Gespräch zu kommen.

In den Bibelgesprächen lernen wir die Bibel besser kennen und tauschen uns über Grundfragen des Glaubens aus. Im Frauenkreis steht der persönliche Austausch und das Teilen von Lebens- und Glaubenserfahrungen im Zentrum. Die Männerrunde trifft sich regelmäßig zum Austausch über alle Fragen, die Männer bewegen. Und unsere Jugend hat gemeinsam viel Spaß! Das ist eine wichtige Voraussetzung für Gespräche mit Tiefgang. 

Alle Termine finden Sie im Gemeindebrief! 

Angesichts der Covid-19-Pandemie finden die meisten Veranstaltungen derzeit via Videokonferenz statt. Infos beim Pastor. 

Wir feiern gern!

Gemeinschaft ist uns wichtig. Darum gibt es sonntags nach dem Gottesdienst immer die Möglichkeit, beim Kirchenkaffee ins Gespräch zu kommen. Und im Sommer feiern wir im Kirchengarten auch gerne einmal ein Fest.


Kirchensaal mit buntem Sonnenlicht

Sie möchten spenden?

Unsere Gemeinde lebt von den Mitgliedsbeiträgen und Spenden. So können wir Gottesdienste feiern, ermöglichen religiöse Bildung und sind für andere da, die unsere Unterstützung brauchen. 

Spendenkonto der Gemeinde: 
AT54 2011 1828 2113 7100

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now

×