Abschied von Hermine Wolf

News

1 min lesen
Bild von Esther Handschin
Esther Handschin

Pastorin, Erwachsenenbildung


Am 13. Juli haben wir als Gemeinde Abschied genommen von Hermine Wolf
vier Tage vor ihrem Tod

Hermine Wolf (22.01.1934 – 28.06.2022) war ein Floridsdorfer Arbeiterkind. Sie hat im Schlingerhof gewohnt und wurde von einer Schulfreundin zur Sonntagsschule in die Bahnsteggasse 27 eingeladen. Seit diesen Tagen Anfang der 1940er Jahre gehörte sie zur Gemeinde. Sie sang im Chor mit, besuchte die Gottesdienste und war gut im Frauenkreis integriert.

Wenige Tage vor ihrem Tod haben wir uns beim Jubiläumsfest an die Geschichte unseres ältesten Gemeindeglieds erinnert. Dankbar haben wir beim Gedenken in der Gemeinde auf ihr Leben zurückgeschaut und uns von Worten aus Psalm 103 trösten lassen: Lobe den Herrn, meine Seele, und vergiss nicht, was er dir Gutes getan hat: der die alle deine Sünde vergibt und heilet alle deine Gebrechen, der dein Leben vom Verderben erlöst, der dich krönet mit Gnade und Barmherzigkeit. (V2-4)

Wir denken gerne an ihren Humor zurück, mit dem sie viele Schmerzen und manche schwierigen Zeiten in ihrem Leben bewältigt hat.

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now