Ad­ventabend Graz 2021

News

1 min lesen3 min schauen
Bild von Frank Moritz-Jauk
Frank Moritz-Jauk

Pastor, Öffentlichkeitsarbeit


Der heutige Adventabend war - es tut mir leid, wenn mir nichts Besseres oder Treffenderes einfällt - ein Knaller!

Darf man das so sagen? Im christlichen Kontext? Ist das zu viel Eigenlob? Adäquat?

Was ich mit meinen Formulierungsversuchen ausdrücken möchte ist: Wieder - so wie jedes Jahr - war es mein ganz persönliches Adventhighlight und ich bin wirklich froh, dass es einmal mehr gelungen ist - allen Widrigkeiten zum Trotz!

Gerade dieses Mal, in diesem Jahr, ist viel Energie in das Benefizkonzert für Albanien geflossen. 
Was gut war!
Weil es ein tolles Konzert mit einem guten finanziellen Beitrag geworden ist.

Der Adventabend, 4 Wochen danach, stand deshalb kurz auf der Kippe. Noch dazu, weil er von einer Lockdown Phase betroffen war.

Wieder Einschränkungen, wieder keine BesucherInnen, wieder der Fokus auf Online statt Präsenz.

Und dennoch:
Wieder einmal hat sich gezeigt, dass es den Adventabend braucht. Dass der Adventabend wirklich eine unserer stärksten und berührensten Feiern ist. Denn der Adventabend ist immer ein gottesdienstliches Geschehen und war nie einfach nur ein Konzert.

So ist die Kraft, die von diesem Abend ausgeht auch immer eine beglückende, stärkende und zutiefst spirituelle Handlung Gottes.

Ich danke allen Mitwirkenden - ob virtuell oder in Präsenz - ob mehr oder weniger sichtbar - ob musikalisch, sprechend, betend, organisierend oder technisch ermöglichend, für ihr großes Engagement!

Gott segne euch und euer Tun!

Your browser is out of date!

Update your browser to view this website correctly. Update my browser now