News

Die EmK Salzburg hat eine neue Pastorin

Dorothee Büürma wurde am 15. September in einem feierlichen Gottesdienst durch Superintendent Stefan Schröckenfuchs ins Amt eingeführt

Weiterlesen

Religion selbstverständlich Bestandteil des öffentlichen Raums

Wien (epdÖ) – Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein hat bei einem Empfang für alle gesetzlich anerkannten Kirchen und Religionsgesellschaften deren Wirken und die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Staat gewürdigt. Religion sei in Österreich „selbstverständlich Bestandteil des öffentlichen Raums“, unterstrich Bierlein bei der Begegnung am Dienstag, 10. September, im Bundeskanzleramt in Wien.

Weiterlesen

"Das Andere" integrieren

Ende August war der Auftakt eines neuen internationalen Schulungsprogramms für multikulturelle Gemeindearbeit (Institute for Multicultural Ministry). Eingeladen dazu waren Verantwortliche von Gemeinden, in denen Migranten eine neue Heimat gefunden haben und die dadurch mit unterschiedlichen kulturellen Gewohnheiten konfrontiert sind.

Weiterlesen

Maria Katharina Moser: Mit den Brüchen im Leben leben lernen

"In jedem Menschen Gottes Ebenbild erkennen" - Diakoniedirektorin Maria Katharina Moser bei der Tagung der evangelischen Pfarrerinnen und Pfarrer. Foto: epd/T. Dasig

Gesamtösterreichische PfarrerInnentagung zum Thema Diakonie und Gemeinde

Leutasch (epdÖ) – Das Verhältnis zwischen Diakonie und Gemeinde steht im Mittelpunkt der diesjährigen gesamtösterreichischen Tagung evangelischer Pfarrerinnen und Pfarrer, die am Donnerstag, 29. August, im Tiroler Bergdorf Leutasch zu Ende geht.

Weiterlesen

Kinder- und Jugendwoche 2019

Dass in der zweiten Augusthälfte die österreichweite Kinderwoche der Evangelisch-methodistischen Kirche (EmK) stattfindet, hat mittlerweile Tradition. Diesmal gab es jedoch parallel erstmals auch eine Jugendwoche. Kinder- und Jugendwoche fanden vom 18.-24. August im Landesjugendhaus Losenstein statt. Mit dem Wochenthema „Josef und seine Brüder“ beschäftigten sich beide Gruppen auf unterschiedliche Weise.

Weiterlesen

«Den Stier bei den Hörnern packen»

Ist es möglich, in einer Kirche miteinander verbunden zu bleiben trotz unterschiedlicher Einschätzung von praktizierter Homosexualität? Eine Studiengruppe der Methodist/innen in Mittel- und Südeuropa sucht Wege – und stellt sich der Frage, wie stark der Wille zur Gemeinsamkeit ist.

Weiterlesen

Hiroshima-Gedenken

Kirchenvertreter sprechen sich für atomwaffenfreie Welt aus

Weiterlesen

Radikale Öffnung für die Probleme der Gesellschaft

»Kirche, die sich nur um sich selbst dreht, ist eigentlich keine Kirche«. Diese Aussage stellte der methodistische Theologe Jörg Rieger zur Diskussion.

Ende Juni veranstaltete die Theologische Hochschule Reutlingen (THR) der Evangelisch-methodistischen Kirche das »Forum Forschung«, das methodistischen Theologen eine Bühne bietet. Dort konnten in mehreren Arbeitsphasen Forschungsprojekte aus verschiedenen theologischen Disziplinen und unterschiedlichen kulturellen Kontexten vorgestellt und unter fachlicher Anleitung diskutiert werden.

Kirche im Sinne Wesleys

Weiterlesen

Bethanien-Diakonissen-Stiftung und Theologische Hochschule Reutlingen besiegeln enge Kooperation

v.l.n.r.:
Rektor Prof. Dr. Roland Gebauer (THR)
Pfr. Markus Bach (Vorsitzender des THR-Hochschulrats),
Uwe Junga (kaufmännischer Vorstand der Bethanien-Diakonissen-Stiftung)
Dr. Lothar Elsner (theologischer Vorstand der Bethainen-Diakonissen-Stiftung)

Weiterlesen

Interreligiöser Dialog ohne Stress

Wie interreligiöser Dialog auf Augenhöhe und achtungsvoll geschehen kann, zeigt eine Veranstaltung an der Theologischen Hochschule Reutlingen: Unter dem Titel »Identität und Dialog« fand Ende Juni an der Theologischen Hochschule Reutlingen (THR) ein Blockseminar im Bereich der Missions- und Religionswissenschaft statt. An drei Tagen wurde in verschiedenen Referaten, Beiträgen und Auslegungen die Begegnung von Religionen am Beispiel des Judentums, Christentums und des Islams beleuchtet.

Dem Gegenüber aufrichtig und einfühlsam begegnen

Weiterlesen

Seiten

RSS-Feeds abonnieren