News

Präsidentschaftswahlkampf: Kirchen sehen "Alarmzeichen"

Vorstand des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich plädiert für eine „Abrüstung der Sprache“ und warnt vor der „Instrumentalisierung“ religiös konnotierter Begriffe für Wahlkampfzwecke

Weiterlesen

Neue Website www.evangelisch-sein.at online

„Niederschwellige Vermittlungsplattform protestantischer Kernbotschaften“

Weiterlesen

In Ökumene Barmherzigkeit wichtiger als Vorschriften

Vorsitzender des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich im "Studio Omega"-Interview über aktuelle innerkirchliche und gesellschaftspolitische Herausforderungen für die Kirchen

Weiterlesen

Weltweite Gebetswoche für die Einheit der Kirchen ab 18. Jänner

Ökumenisches Großereignis mit zahlreichen Veranstaltungen - Gottesdienst des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich am 22. Jänner in Wien

Von 18. bis 25. Jänner findet die "Weltgebetswoche für die Einheit der Christen" statt. Während der Gebetswoche kommen weltweit Christen aus unterschiedlichen Konfessionen zusammen, um gemeinsam für die Einheit der Christenheit zu beten. Internationales Leitthema der Woche ist heuer eine Stelle aus dem ersten Petrusbrief: "Berufen, die großen Taten Gottes zu verkünden".

Weiterlesen

Kirchen verstärken soziales Engagement

Neuer Leitfaden "Solidarische Gemeinde" des Ökumenischen Rates der Kirchen in Österreich bietet Hintergrundinfos zu sozialen Fragen und praktische Beispiele für Sozialprojekte in Pfarrgemeinden

Weiterlesen

EmK-Gemeinden schaffen Raum für Menschen auf der Flucht

Die Jugendlichen der EmK Linz mit Jugendlichen aus dem UMF beim Kecks-Backen

In vielen Kirchen finden in diesen Tagen Krippenspiele statt, in denen die Herbergssuche in Bethlehem nachgespielt wird. Auf der Suche nach einer Herberge sind auch viele Menschen, die wegen Krieg oder Hunger ihre Heimat verlassen haben, und die in Österreich um Asyl angesucht haben. Viele EmK-Gemeinden in Österreich tragen ihren Teil dazu bei, Raum zum Leben und zur Begegnung zu schaffen.

Weiterlesen

Diakonie baut Hilfe für Flüchtlinge in Libanon und Jordanien aus

Durch den enormen Anstieg der Flüchtlingszahlen hat sich die Gesundheitsversorgung in der Region stark verschlechtert. (Foto: Diakonie Katastrophenhilfe/Ben Nausner)

Gesundheitliche Versorgung von Müttern und Kleinkinder besondere Herausforderung

Weiterlesen

Freude und Hoffnung für die EMK in Albanien

Die Evangelisch-methodistische Kirche ist in Albanien nicht nur eine wachsende, sondern auch eine junge Kirche.

Zwar reichen die Wurzeln der methodistischen Mission in Albanien bis ins 19. Jahrhundert zurück. Und schon damals war die Weitergabe des Evangeliums untrennbar mit einem sozialdiakonischen Engagement verbunden – insbesondere im Bildungsbereich. Dann aber gab es jahrzehntelang keine methodistische Arbeit mehr in Albanien. Die älteste der heute vier Gemeinden ist gerade einmal 17 Jahre alt.

Weiterlesen

25 Jahre Assistenz von Schülerinnen und Schülern mit besonderen Bedürfnissen in der Schule und im pädagogischen Alltag

Jonas rollt ganz schön schnell in seinem Rollstuhl über den Flur der Schule. Wie seine Schulkollegen aus der Nachbarschaft freut ihn das Lernen manchmal mehr, manchmal weniger. „Hier treffe ich meine Freunde und es ist schön, dazuzugehören.“ Vor 25 Jahren war es noch nicht selbstverständlich, dass Kinder mit körperlichen oder geistigen Beeinträchtigungen in ihrem Schulsprengel am Unterricht teilnehmen konnten. Oft mussten sie sich sogar von ihrer Familie trennen und im Internat wohnen, weil sie nur spezielle Schulen besuchen konnten.

Weiterlesen

LH Dr. Josef Pühringer erhält "Hoffnungsträger-Adventkranz" als Symbol für den Einsatz für Kinder und Jugendliche in Not

(LK) Die Geschäftsführung des Diakonie Zentrums Spattstraße, Andrea Boxhofer und Heinz Wieser, überreichte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer am Freitag, 27. November 2015, den traditionellen Adventkranz der Diakonie als Symbol für den Einsatz für Kinder und Jugendliche in Not. Heuer waren aus aktuellem Anlass zwei 16jährige Flüchtlinge aus Afghanistan dabei. Sie sind zwei von acht Jugendlichen, die von der Diakonie Spattstraße betreut werden. Stufenweise sollen künftig bis zu 30 jugendliche Flüchtlinge Unterstützung finden.

Weiterlesen

Seiten

RSS-Feeds abonnieren