Vor 30 Jahren - im Oktober 1983 - wurde der Seniorenkreis der Wiener EmK-Gemeinden ins Leben gerufen.

Martha Uhl berichtet von den Anfängen vor 30 Jahren: "Im Oktober 1983 begann ich mit dem Seniorentreff, der einmal im Monat in unserer Wohnung stattfand. Ich dachte, es werden so an die 10 Geschwister kommen, doch zu unserer Freude waren es bis zu 32 Personen. Bei Kaffee und Kuchen gab es Gesprächsaustausch und anschließend ein Programm, das von verschiedenen Geschwistern gestaltet wurde. So gab es Quiz, Biographien, Lieder, Lichtbilder und dergleichen. Zum Abschluss des Nachmittags gab es immer eine Andacht, die auch aus unserer Runde vorgetragen wurde."

12 Jahre später wurde die Arbeit dann von Maria Ivanovsky und einigen weiteren Mitarbeitern übernommen und mit viel Liebe und Hingabe weitergeführt. Der Seniorenkreis trifft sich seither regelmäßig monatlich an einem Donnerstagnachmittag in den Räumen der EmK Wien-Fünfhaus. 

Auch wenn der Kreis im Laufe der Jahre ein bisschen kleiner geworden ist, sind es nachwievor schöne und wichtige Begegnungen. Unzählige Pastorinnen und Pastoren und Gemeindemitglieder haben die Seniorennachmittage mit Vorträgen, Musik, Bildern, Gedichten oder Bastelarbeiten gestaltet. Unzählige Tische wurden gedeckt, Servietten gefaltet, Brote gestrichen und Kuchen gebacken und - was am wichtigsten ist - für die Besucherinnen und Besucher des Kreises ein Stück Zuhause geschaffen. Dass der Kreis dabei nicht nur an sich selbst denkt kommt z.B. durch die Kollekte des Seniorenkreises zum Ausdruck. Seit vielen Jahren unterstützt der Seniorenkreis damit das Missionsprojekt "Essen auf Rädern" in Strumica, Makedonien. 

Gefeiert wird das Jubiläum im Rahmen des Weihnachts-Senioren-Nachmittags am 12. Dezember, wie immer um 15:00 Uhr.