Die kirchliche Eheschließung ist ein ganz besonderes Zeichen, dem meist ein langer Prozess vorausgeht. Sie zeigt: Zwei Menschen meinen es ernst miteinander und wissen, dass sie zu diesem gemeinsamen Weg Gottes Hilfe und Segen brauchen.

Mit der Broschüre "Ehe und Kirche" hat die EmK Österreich einen neuen Leitfaden herausgegeben, die diesen Prozess begleiten und Anregungen für das Gespräch geben will. Die Broschüre ist vor allem als Hilfestellung für Ehevorbereitungsgespräche mit der Pastorin bzw. dem Pastor konzipiert. Sie eignet sich aber auch als Gesprächsanregung für Paare oder Gruppen.

Die Broschüre befasst sich mit den Themen "Warum heiraten", "Die kirchliche Trauung", "Aufgaben der Ehe" und "Wie kann Ehe gelingen". Sie will dabei keine Patentrezepte anbieten (die es ja ohnehin nicht gibt), sondern durch gezielte Fragen am Ende jedes Kapitels zum Gespräch und zur Auseinandersetzung mit den eigenen Vorstellungen, Wünschen und Bedürfnissen herausfordern. Zusätzlich enthält sie die übliche Trauliturgie der EmK sowie Informationen zu gemischt-konfessionellen Eheschließungen und zur Wiederverheiratung Geschiedener.

Der Text wurde von der Kommission für Erziehung, Unterricht und Bildung neu erarbeitet und zeigt auch, welchen Blick die Evangelisch-methodistische Kirche in Österreich auf die Ehe hat. Sie wurde von der Jährlichen Konferenz 2014 angenommen und zum Gebrauch in den Gemeinden empfohlen.

Die Broschüre ist bei den Gemeindepastorinnen und -pastoren erhältlich oder steht hier zum Download bereit.

Bildquelle: Wikipedia (Jason Hutchens)