Im Reformationsjahr, das von den Evangelischen Kirchen in Österreich auch als Jahr des Glaubens gefeiert wird, beschäftigten sich die Teilnehmenden der Herbsttagung mit dem Glauben und dem dazu gehörenden Zweifel.

Pastor Stefan Weller aus Basel/CH entfaltete in seinen beiden Impulsreferaten den Glauben zunächst aus anthropologischer und dann aus christlich-theologischer Perspektive. Nicht nur für Christinnen und Christen bedeutet der Glaube einerseits eine Kraftquelle. Er ist andererseits auch ein Bewältigungs- und Schutzfaktor. Glaube kann als Grundvertrauen wahrgenommen werden und er dient gleichzeitig der Weltwahrnehmung.

Spezifisch christlich beschrieben steht der Glaube in der Spannung zwischen dem Glauben, der für Jesus selbst wichtig war und den er verkündigt hat, nämlich das nahe gekommene Reich Gottes und dem Glauben an Jesus Christus als neuen Menschen und Erlöser, wie das der Apostel Paulus in seinen Briefen entfaltet hat. Wir stehen in der Entscheidung Christus nachzufolgen, was ebenso auch bedeuten kann, dass wir mehr und mehr in das „Bild Christi“ verwandelt werden. Diese unterschiedlichen Aspekte des Glaubens wurden in vier Gesprächsgruppen weiter vertieft und angeregt diskutiert. Einmal mehr wurde festgestellt wie wichtig es ist, in kleineren Gruppen miteinander über den Glauben im Gespräch zu sein. Was einen letztlich trägt und hält, das soll immer wieder neu zur Sprache kommen.

Wunderschön gestaltet war der Samstagabend als musikalisch-literarischer Abend mit Texten und Liedern zum Glauben. Einige Personen aus der Grazer Gemeinde verwöhnten unsere Ohren, unseren Geist und unser Gemüt mit ihren Künsten. Der Abendmahlsgottesdienst am Sonntag rundete die Herbsttagung ab. In seiner Predigt über Lukas 17,5+6, wo die Apostel Jesus um die Stärkung des Glaubens bitten, wies Stefan Weller darauf hin, dass es beim Glauben nicht auf dessen Größe oder Stärke ankommt, sondern darauf, dass wir uns ganz auf Gott verlassen und dafür bereit werden, uns selbst zu verlassen.

Pastorin Esther Handschin / Foto: Martin Siegrist