Am Sonntag, dem 26. Mai fand in Bregenz ein Gottesdienst für Biker statt. Die Initiative dazu hat der methodistische Pfarrer Bernfried Schnell ergriffen.

Vor über einem Jahr wurde beim Methodistenpfarrer Bernfried Schnell bei einer Begegnung mit einem Freund der Gedanke geboren, einen Motorradgottesdienst bei der Methodistenkirche in Bregenz zu veranstalten. Bald stellte sich heraus, dass viele Motorradfahrer/innen aus verschiedenen christlichen Gemeinden auf einen Anlass dieser Art gewartet hatten. Ein Team von zwölf Personen trieben motiviert und voller Freude dieses Vorhaben voran. Am Sonntag, dem 26 Mai trafen sich nun zum ersten Mal Biker/innen auf dem Gelände der Methodistenkirche in Bregenz zu einem Open-Air Motorradgottesdienst..

Die Verantwortlichen wollen durch diese Gottesdienstform auch mit Menschen in Kontakt kommen, die Christus noch nicht kennen. Auf den Sozialen Medien und mit Flyern und Plakaten wurde auf den Anlass aufmerksam gemacht.Verschiedene Motorradclubs wurden direkt auf den Anlass hingewiesen und eingeladen. Viele Personen haben schon angekündigt zu kommen und freuen sich auf das Fest..

«Unser Ziel ist es, in einer freudigen und guten Gemeinschaft die Liebe Jesu Christi anzubieten», sagt Pfarrer Bernfried Schnell. Er wird den Gottesdienst moderieren. Als Gastredner für die Verkündigung konnte Hans-Jürgen Neuschäfer (National President CMA Germany – Christian Motorcyclists Assosiation) gewonnen werden. Auch für das leibliche Wohl der Biker/innen wurde gesorgt: Es gab Salate, Gegrilltes, Kaffee und Kuchen und gekühlte Getränke. Den Abschluss bildete eine Sternfahrt in den Bregenzerwald..

Auch der ORF war dabei: LINK zum ORF-Beitrag.

Quelle: Pfr. Bernfried Schnell.
Beitragsbild: zVg.
emk-schweiz.