Bei der Tagung des Internationalen Bischofsrats der EmK hat Bischöfin Rosemarie Wenner die Präsidentschaft an Bischof Warner Brown übergeben. Damit endet ihre Amtszeit als Präsidentin des Bischofsrats.

Rückblickend auf ihre zweijährige Amtszeit sagte Wenner, dass sie ihren Dienst als Vorsitzende unter dem Blickwinkel von außerhalb der USA versah. Als Bischöfin einer Zentralkonferenz und aus Deutschland habe sie versucht, viele drängende Fragen mit einer weiten Perspektive anzugehen, um als Kirche in Vielfalt zusammenzuleben. »Die Reise geht weiter«, sagte Wenner. »Ich bin voller Zuversicht, dass Bischof Brown diese Fragen aufgreift und zusammen mit dem Team der Bischöfe die Kirche darauf ausrichtet, die Gemeinden in ihrer Lebendigkeit zu fördern damit durch die Gemeinden die Welt verändert wird.« Brown lobte Bischof Wenner für ihre hervorragende Führung. »Ich fühle mich geehrt, die Nachfolge von Bischöfin Wenner anzutreten. Sie hat eine hervorragende Arbeit gemacht und dem Bischofsrat geholfen, ins Gespräch darüber zu kommen, wie wir die Kirche in dieser Zeit führen sollen«, sagte er. Er betonte, dass »wir als Kirche in Vielfalt voneinander viel zu lernen haben, um wirksam Kirche zu sein, Menschen in die Nachfolge Christi zu rufen, die Welt zu verändern und die Bedürfnisse der Menschen zu sehen und darauf zu reagieren. Deshalb müssen wir miteinander reden und ehrlich miteinander und voneinander lernen.«

Die aktiven Bischöfinen und Bischöfe der Evangelisch-methodistischen Kirche sind seit Sonntag bis Donnerstag (4.-8. Mai) in Epworth-by-the-Sea in St. Simons Island, Georgia (USA) zur Weiterbildungszeit des Bischofsrats versammelt. Im Rahmen dieser Tagung erfolgte die Übergabe der Geschäfte der Ratspräsidentschaft. Die offizielle Amtsübergabe mit der traditionellen Übergabe des »Sitzungshammers« wird im Rahmen einer Feier bei der Tagung des Bischofsrats im November 2014 stattfinden. Das Hauptthema der Ratstagung ist »anpassungsfähige Leiterschaft« und wird unter der Anleitung von Marty Linsky gestaltet. Linsky ist Professor an der Harvard Universität und lehrt an der Kennedy School of Government. Er ist führend in Themen zu Beratung, Training und praktischem Coaching und Autor mehrerer Bücher, die sich mit Themen zu Leitung und Coaching beschäftigen. Für den Bischofsrat ist das Thema aktuell, weil »wir glauben, dass wir in einer Zeit vieler Veränderungen leben«, sagte Bischof Peter Weaver, Exekutivsekretär des Bischofsrats. »Wir suchen nicht nur für bestimmte Probleme nach klaren Lösungen, sondern vielmehr, wie wir unsere Mission einer globalen und sich verändernden Umwelt so anpassen können, um unseren Auftrag besser zu erfüllen.« Darüber hinaus geht es um Fragen zur Gemeindeentwicklung und wie man die Prinzipien »anpassungsfähiger Leiterschaft« so anwendet, dass mehr lebendige Gemeinden entstehen.

Klaus Ulrich Ruof, Medienwerk der EmK
nach einer PM von United Methodist Communication

Internationaler Bischofsrat der EmK

Der Internationale Bischofsrat der EmK ist die Zusammenkunft aller aktiven und pensionierten Bischöfinnen und Bischöfe der weltweiten Evangelisch-methodistischen Kirche und vertritt 11,8 Millionen Kirchenglieder. Er trifft sich zweimal im Jahr unter der in der Kirchenordnung formulierten Erwartung, »dass er zur Kirche spricht und von der Kirche her in die Welt hinein(spricht), dass er Führung ausübt beim Streben nach Einheit der Christenheit und zwischenreligiöse Beziehungen fördert.« [Verfassung, Lehre und Ordnung der EmK 427,2]

In der Evangelisch-methodistischen Kirche gibt es 46 Bischofssprengel in den USA und 20 Bischofssprengel außerhalb der USA. Der Präsident bzw. die Präsidentin des Internationalen Bischofsrats der EmK leitet dessen Sitzungen. Mit dieser Funktion ist keine zusätzliche Autorität über die anderen Mitglieder des Rates verbunden. Die Amtszeit dauert zwei Jahre. Dem Präsidium des Bischofsrats gehören neben dem Präsidenten auch der designierte Präsident, der Schriftführer, der Exekutivsekretär, der Beauftragte für Ökumene und der Vorsitzende der letzten Amtszeit an. Als Exekutivsekretär dient für eine vierjährige Amtszeit ein pensionierter Bischof. Das Büro des Rates befindet sich in einem EmK-Gebäude gegenüber dem Kapitol und dem Obersten Gerichtshof der USA in Washington DC.


Zusammensetzung des Präsidiums des Bischofsrats 2014-2016:

Präsident: Warner H. Brown Jr.
Designierter Präsident: Bruce R. Ough
Schriftführerin: Cynthia Fierro Harvey
Exekutivsekretär: Peter Weaver
Ökumene-Beauftragte: Mary Ann Swenson
Präsidentin der letzten Amtszeit: Rosemarie Wenner

Quelle: emk.de